User Story Mapping Diagram

User Story Mapping

Jeff Patton wollte eigentlich nur eine kleine Broschüre tippen und daraus wurde ein wunderbares Buch, dass beschreibt wie Teams optimal über Entwicklungsvorgänge kommunizieren können. In Verbindung mit SCRUM basierten Aspekten ist das User Story Mapping eine Verbindung aus noch mehr Kundenorientierung und flexiblen Entwicklungsaspekten und vor allem einer Kommunikationsbasis, die visuell und kinästetisch wahrnehmbar und priorisierbar ist.

Das hört sich für Sie seltsam an? Lesen Sie das Buch von Jeff Patton : User Story Mapping- Nutzerbedürfnisse besser verstehen als Schlüssel für erfolgreiche Produkte

Was hat diese mit strategischem Coaching zu tun. Oh sehr viel, Wichtig ist, wir können von erfolgreichen Projekten lernen. Und auch wenn die Anwendung stark strukturierter Entwicklungsprojekte am Anfang oft nur auf die Softwareentwicklung zugeschnitten sind, so sind die Vorgehen doch adaptiv in viele Bereiche eines Unternehmens nutzbar.

Die Grundaussagen sind dazu sehr einfach. Versuche nicht immer gleich einen Rennwagen zu bauen. Dies ist meist mehr als ein Team erschaffen kann. Es gilt einen optimalen Outcome aus einem Produktentwicklungszyklus zu erschaffen. Also etwas das für alle fordernd und gleichzeitig erreichbar ist, ohne dass einer den Überblick verliert. Wenn alle Beteiligten den großen Überblick behalten und wissen wieviel Detailarbeit noch zu tun ist, dann ergibt sich daraus ein Arbeitsbild, dass priorisiert und gemeinsam in mögliche Zyklen unterteilt werden kann ( Siehe Sprints : oder hier SCRUM Sprints bei Wikipedia )

Eine flexible Visualisierung mit einfachen Tools ist dazu wie eine Landkarte, die aufgeklappt wurde. Klar weiß ich jeder wie Deutschland aussieht, aber fragen Sie mal einen Münchner, wo er Köln plazieren würde. Die meisten nehmen wohl an, dass Köln schon kurz vor der Nordsee liegt ;-) . Ich darf das sagen, denn ich bin Franke und bei denen ist das genauso,

Also erschafft man eine Landkarte in der die Verhältnisse klar werden. Und das ist großartig. Und macht Spass, auch wenn es Arbeit ist.