Menu

Innovationen – ein agiler Prozess

25. April 2018 - Allgemein
Innovationen – ein agiler Prozess

Gerade komme ich von der Fachmesse „TAGE DER MEDIENPRODUKTION / PRINT digital!“ bei der es wie der Name schon sagt um das Drucken geht. Eine totgeglaubte Industrie muss sich der digitalen Herausforderung der aktuellen Zeit stellen. Ein Problem, das nicht nur diese Branche hat. Es geht um Innovation im digitalen Sektor. Alles was sich digitalisieren lässt, wird in den nächsten Jahren auch digitalisiert werden. Und wenn das geschieht, dann bleiben meist nur noch wenige große Player übrig. Die restlichen dürfen sich dann auf den Marktplätzen von denen noch eine Zeitlang tummeln, bis sie zugrunde gehen. Ausweg: Innovation und zwar ständig und in Kooperation mit den Kunden.

Laut einem dem Innovationsforscher Larry Keeley kann ein Unternehmen Innovationen auf 10 verschiedenen Bereichen durchführen:

  1. Gewinnmodell
  2. Netzwerk
  3. Struktur
  4. Prozess
  5. Produktperformance
  6. Produktsystem
  7. Service
  8. Zugangskanal
  9. Marke
  10. Kundenengagement

Die meisten Innovationen finden in der Regel nur auf einem oder maximal 2 der Punkte statt. Aber auch hier gilt. Wer Branchenführer werden will, muss sich neue Wege suchen, die mehrere Bereiche abdecken. Und das geht nicht ohne agile Prozesse. Also auch die Innovation braucht innovative Wege. Das Wissen der Innovation sollte durch eine Reihe von Menschen erschaffen werden:

Je mehr Bereiche zusammenkommen, desto innovativer kann das Ergebnis werden. Das bedeutet nicht, dass es nur immer gleichzeitig gehen muss. Agile bedeutet eben auch Ideen zu testen, auszuprobieren, Kunden oder Mitarbeiter dazu einzuladen, Feedback zu geben, und dann aus den gemachten Erfahrungen wieder neue Erkenntnisse und Ideen zu entwickeln. Ein ständiger Prozess. Design Thinking und wiederkehrende Thinktanks, genügend Zeit für die Personen auch an Ideen zu arbeiten und der Wunsch nach Erneuerung sollten diesen Prozess prägen. Und gerade in der Digitalisierung liegen noch viele ungefischte Ozeane , die noch nicht von Unternehmen abgefischt wurden. Die kommenden Jahrzehnte werden es zeigen.

Mitarbeiter brauchen Unterstützung in dieser Zeit der Veränderung. Auch die Art der Zusammenarbeit wird entscheidend mit in die erzeugten Ideen einfließen. Oder was ist Ihre Meinung?

 

Schlagwörter: ,