Phasen der agilen Moderation

Moderation hatte schon immer Ansätze der agilen Umsetzung. Stabilität und Flexibilität sind notwendige Sichtweisen der agilen Moderation. Diese drückt sich durch Strukturierung und Kreativität aus. Das bedeutet: Es gibt immer Phasen, um den Gedanken freien Raum zu lassen oder dann auch wieder das zusammenzufassen und auf den Punkt zu bringen. Eine geeignete Kurve sollte wie[…]

Productowner als zentrale agile Rolle

Im agilen Strukturen geht es darum Verantwortlichkeiten in den täglichen Arbeitsroutinen richtig zu übernehmen. Daran scheitern viele Projekt. Doch es gibt verschiedene Lösungskonzepte. Eine Variante ist die Umsetzung mit dem Productowner. Er ist eine zentrale Rolle und wird jetzt hier kurz als PRO definiert. Wenn unten stehende Regeln funktionieren, dann können agile Teams optimal zusammenarbeiten.[…]

Agile Veränderung auf der Zeitlinie

Dieses agile Format ist extra auf agile Veränderungsschritte mit Übernahme funktionierender alter Strukturen zugeschnitten. Oft sind Aspekte alter funktionierender Verhalten und Strukturen im sinne der Veränderungswelle und „Wir machen alles agil anders“- Welt vernachlässigt worden. Dabei wäre es im Sinne der Reflexion durchaus hilfreich. Die Arbeit mit der Timeline ist dabei ein hilfreiches Format. Was[…]

Werteorientierte Konfliktlösung

Auch in den besten agilen Unternehmen gibt es hin und wieder mal Konflikte. Idealerweise werden die wertschätzend, lösungsorientiert und zukunftsorientiert kontrovers diskutiert und damit gelöst. Sollte dies mal nicht der Fall sein bietet folgendes Format einen werteorientierten Ansatz: Format: Modifizierter DaVinci Prozess Skalenarbeit: Wie stark ist der Konflikt auf einer Skala von 1-10 und wie[…]

Empathy Map

Eine „Empathy map“  oder in Deutsch auch Empathie Karte ist ein Tool für die Zusammenarbeit. Es hilft eine Vorstellung des Denkens von Kunden oder auch Mitarbeitern oder Klienten zu bekommen. Grundthema ist ein Rollenwechsel, den jemand vornehmen muss, um sich in jemand anderes hineinzudenken. Am besten malt man oben abbgebildetes Bild auf ein Flipchart oder ein Whiteboard[…]

Metapositionen

In angespannten Situationen oder stressigen Problemsituationen geht es oftmals darum dass einer in einer Gruppe einen kühlen Kopf bewahrt. Das Team sucht einen aus, der instruiert wird als Wissenschaftsjournalist zu dienen, der die Interaktion von Menschen untereinander protokolliert. Die Metaposition soll nur Beobachtungen notieren, wie Menschen des übrigen Teams miteinander umgehen. Es gelten für diese Metaposition folgende[…]

Markt der Ressourcen und Entwicklungsfelder

Wertschätzungsübung  für Mitarbeiter. TuneIn auf lösungsorientierten Umgang. Führung durch Moderator. Das Thema kann  ganz offen sein und das beinhalten was jeder allgemein kann und braucht. Oder es kann spezifisch auf ein Projekt ausgelegt sein. Jeder Mitarbeiter schreibt mindestens 3 Fähigkeiten hat (die für ein Problem hilfreich wären) Jeder Mitarbeiter schreibt  mindestens 3 Ressourcen auf (die[…]

Agile Reflekting Teams

„Reflecting Teams“ kommt ursprünglich aus der systemischen Therapie. Ziel dabei ist es, einen Raum für die Erarbeitung verschiedener Perspektiven und Ideen ,sowie deren Lösungsmöglichkeiten zu schaffen. Dieser Raum soll vor allem von Wertschätzung geprägt sein und dadurch das Annehmen verschiedener Lösungsvorschläge erleichtern Die Gruppe begibt sich dazu in einen gemeinsamen Kommunikationsprozess, in dem sowohl kreative, wie auch[…]

Work 3.0 – Was zählt für die Mitarbeiter

Die 10 wichtigsten Gründe, dass Menschen sich in einem Unternehmen wohlfühlen sind in mehreren Studien ähnlich ausgewertet worden. Aus Sicht des Work 3.0 und dem kollegialen Führungsstilen hier noch ein paar  Ideen dazu, wie das umzusetzen ist: 1. Wertschätzung Gute Arbeit braucht Wertschätzung der Anderen. Denn ohne die Wertschätzung fehlt den Mitarbeitern Motivation und sie kündigen.[…]